What are you looking for?
Close

Winterschlaf – oder warum wir im Winter so müde sind.

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger und der Wecker am Morgen klingelt zur dunklen Stunde. Kein Wunder also, dass unser Körper entsprechend reagiert. Hinzu kommt oft noch der weihnachtliche Stress, der uns nachts nicht immer friedlich schlafen lässt. Mit diesen Schlaftipps gelingt Dein erholsamer Winterschlaf trotzdem.

Hormone aus dem Gleichgewicht

Unser Körper wird hormongesteuert. Durch die Zeitumstellung im Winter kann unser Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht geraten, da uns in diesen Monaten das Tageslicht fehlt. Unser Körper schüttet das Schlafhormon Melatonin auch tagsüber aus und wir fühlen uns träge. Zur ständigen Müdigkeit kommt oftmals auch noch die vorweihnachtliche Hektik hinzu und lässt uns abends nicht einschlafen oder das Stresshormon Cortisol verhindert eine angenehme Nachtruhe. Dabei ist unser Schlaf in der kalten Jahreszeit für unser aktives Abwehrsystem besonders wichtig.

Angenehme Raumtemperatur

Die optimale Schlafzimmertemperatur liegt zwischen 15 und 18 °C – auch im Winter. Das Heizen kann trockene Luft verursachen, dagegen können Zimmerpflanzen oder auch ein Luftbefeuchter helfen – oder feuchte Handtücher über der Heizung.

Vorgewärmtes Bett

Was gibt es Schöneres, als nach einem kalten Tag unter eine warme Bettdecke zu schlüpfen. Dazu einfach eine heisse Bettflasche ca. 30 Minuten vor dem Schlafengehen ins Bett legen und sich auf die wohlige Wärme freuen.

Schlafrhythmus einhalten

Versuch jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und morgens zur selben Zeit aufzustehen – auch am Wochenende. So kannst Du einen Mini-Jetlag vermeiden und das Einschlafen und Aufstehen fällt mit der Zeit leichter.

Bewegung tut gut

Ein Spaziergang oder eine Joggingrunde an der frischen Luft kann Wunder wirken, ob morgens, während der Mittagspause oder zum Abschalten nach der Arbeit, jeder noch so kleine Gang nach Draussen hilft, um sich tagsüber fitter zu fühlen und abends besser einzuschlafen.

Offline statt online

Tablets oder Smartphones vor dem Schlafengehen machen wegen des hohen Blau-Anteils des Lichtes wach und halten Dich vom Schlafen ab. Also lieber in einem guten Buch schmökern oder sich von entspannender Musik in den Schlaf wiegen lassen.

Zuckerfrei

Feine Plätzchen und heisser Glühwein sind in der Winterzeit natürlich nicht wegzudenken. Der viele Zucker und auch der Alkohol wirken sich jedoch nicht gerade positiv auf die nächtliche Ruhe aus. Zucker pusht Dich vor dem Schlafengehen nochmals auf und der Abbau des Alkohols lässt den Körper unruhig schlafen. Wie wärs stattdessen mit Deinem Lieblingstee?

To-do-Liste

Um die vielen Gedanken rund um Geschenke, Festivitäten und Erledigungen in Schach zu halten, wird die To-Do-Liste neben deinem Bett platziert. Wenn Du mitten in der Nacht mit einer Idee oder einer Aufgabe aufwachst, kannst Du diese auf der Liste notieren und beruhigt wieder einschlafen.

Das Traumbett

Zum erholsamen Schlaf gehört das Bett wie die leckeren Chrömli zu Weihnachten. Ein angenehmes Kissen, kuschelige und atmungsaktive Duvets sowie auch eine Dir angepasste Matratze und der dazu passende Lattenrost sind im Schlafzimmer nicht wegzudenken. Wenn nun auch noch das Bettgestell Deinen Wünschen entspricht, steht Deinem stressfreien und regenerierenden Winterschlaf nichts mehr im Wege.

Ihr Weg zu den roviva Produkten:

Matratzen

Unsere Matratzen zum WohlfĂĽhlen.

Unsere Matratzen

Händlersuche

Kompetente Beratung in Ihrer Nähe.

Finden Sie Ihren Fachpartner

Showroom

Entdecken Sie das komplette roviva Sortiment auf rund 500 m2 Ausstellungsfläche.

Unser Showroom