Wonach suchen Sie?
Schliessen

Wellnessferien f├╝r Ihre Matratzen

In den Wellnessferien lassen wir es uns so richtig gut gehen. Verw├Âhnende B├Ąder, duftende Seifen und pflegende Lotionen sorgen f├╝r Entspannung pur. Reicht es im hektischen Alltag nicht f├╝r die Rundumpflege, kann der Gang zum Friseur eine kleine ├ťberbr├╝ckung bieten. Haarpackungen und Kopfmassagen beleben m├╝de Gesichter. Oder doch nur waschen, schneiden, f├Âhnen? F├╝r die Matratzenpflege reicht letzteres bereits aus. Nur das Schneiden lassen wir aussen vor.

Die richtige Temperatur machts

Beginnen wir mit der Raumtemperatur des Schlafzimmers. W├Ąhrend die Vorlieben daf├╝r verschieden sind, gilt f├╝r die Matratze eine Raumtemperatur von 16-20 Grad Celsius und eine Luftfeuchtigkeit von 45-60 Prozent als ideal. Das regelm├Ąssige L├╝ften des Schlafzimmers schafft nicht nur f├╝r die Matratze ein gesundes und angenehmes Raumklima, sondern auch f├╝r die Schlafenden selbst. Bei mangelnder Luftzirkulation und niedriger Raumtemperatur k├Ânnen sich Stockflecken bilden. Die braunen Verf├Ąrbungen entstehen, wenn die Feuchtigkeit nicht abziehen kann. Zudem k├Ânnen die Ablagerungen unangenehm m├╝ffeln. Abhilfe verschafft Essig- oder Javelwasser.

Nat├╝rlich trocknen

Zur regelm├Ąssigen Reinigung reicht bereits das schonende Absaugen oder leichtes Abb├╝rsten der Matratze. Wenn die Verschmutzung dann doch einmal hartn├Ąckiger ist, sind die meisten Matratzenh├╝llen bei 30 Grad Celsius waschbar. Spezielle H├╝llen f├╝r Allergiker k├Ânnen sogar bei 60 Grad in die Waschmaschine. Nach dem Waschgang l├Ąsst man die H├╝lle am besten f├╝r ein bis zwei Tage an der Luft trocknen. Tumblern kann dazu f├╝hren, dass der Matratzen├╝berzug eingeht. Achten Sie w├Ąhrend dem Trocknen darauf, dass der freigelegte Matratzenkern nicht direkter Sonnenstrahlung ausgesetzt ist.

Aber Vorsicht: Einige Bez├╝ge lassen sich nicht in der Waschmaschine s├Ąubern. Alternativ kann die H├╝lle bei Bedarf in die chemische Reinigung gebracht werden. Bei diesem Verfahren bleiben Flecken eventuell optisch bestehen, jedoch ist die H├╝lle wieder frei von Schmutz und Bakterien. Ein Blick auf die Pflegehinweise an der Matratzenh├╝lle gibt Aufschluss ├╝ber zul├Ąssige Reinigungsm├Âglichkeiten.

R├╝ckenschlaf

Damit sich die Materialien besser erholen k├Ânnen und nicht einseitig abgenutzt werden, d├╝rfen Sie die Matratze in alle Richtungen drehen und wenden. Die Matratze beginnt auf dem R├╝cken auch nicht zu schnarchen, versprochen. Kombinieren Sie die Wenderoutine doch gleich mit dem Wechseln der Bettw├Ąsche.

Nach dieser Beauty-Behandlung kann sich Ihre Matratze auch in den n├Ąchsten Jahren ungeniert sehen lassen. Wir w├╝nschen einen erholsamen Sch├Ânheitsschlaf.