Wonach suchen Sie?
Schliessen

Von der Idee zur Umsetzung – roviva’s aura-Bett entsteht

Googelt man die Definition des Wortes „aura“, erhält man schlicht die Aussage „Lufthauch“. Unter dem genannten Begriff versteht man jedoch in der Umgangssprache die Ausstrahlung einer Person oder eines Ortes. Wer das Muotathal bereits besucht hat, weiss, was aura bedeutet.

Mit der klaren Vorstellung „Ein, aus natürlichen Rohstoffen, in der Schweiz hergestelltes, schlichtes, zeitloses Bett aus Massivholz“ wandten wir uns im Juni 2015 an die Höhere Fachschule für Technik und Gestaltung in Zug (HFTG). Ab August 2015 hatten die Studenten 4 Monate Zeit, Marktrecherchen zu betreiben, Kalkulationen zu erstellen und Entwürfe zu designen, damit sie die kompletten Projektmappen inklusive Modell-Musterbetten im Dezember der Jury präsentieren konnten. Aus 24 Designvorschlägen überzeugte vor allem der Entwurf des jungen Designers Sandro Halter.

Für ihn stand das Wohlbefinden des Menschen im Zentrum des Projektes. Das „Siegerbett“ mit dem Namen „aura“ besticht mit feinen, nach innen verlaufenden Beinen und direkt am Bett fixierten, optionalen Nachttischen. Diese Eigenschaften zeigen die Leichtigkeit und die hohe Verarbeitungsqualität des Bettes. Passend zu unserer traditionsbewussten Unternehmensphilosophie haben wir mit einem sich in der 4. Generation befindenden Schreinerbetrieb im Muotathal einen renommierten Partner für die Herstellung von „aura“ gefunden.

Somit schliesst sich der Kreis und wir sind wieder am Anfang im Muotathal angekommen.