roviva
14. August 2018

Trotz Rekordhitze ausgeschlafen

Der Sommer 2018 lässt die Thermometer weltweit in die Höhe schnellen. Rund um den Globus kommt es zu neuen Hitze-Rekorden. Während wir uns tagsüber in der Badi und mit Glacé abkühlen, bringt das heisse Wetter in der Nacht viele um den Schlaf. Kein Wunder: Die optimale Raumtemperatur im Schlafzimmer beträgt rund 18° Celsius, davon sind wir momentan weit entfernt. Einige Tipps, wie Sie trotz Hitze ins Reich der Träume gleiten:

  • Materialien: Atmungsaktive Duvets und Molton aus natürlichem Material beugen starkem Schwitzen in der Nacht vor. Kamelhaar ist feuchtigkeitsregulierend und somit ein optimales Füllmaterial für das Sommerduvet.
  • Luftzug: Tagsüber halten geschlossene Fenster und Rollladen die Hitze draussen. Am Abend, wenn die Temperaturen abnehmen und vor dem schlafen nochmals richtig auf Durchzug schalten, damit die nächtliche Frische ins Schlafzimmer findet.
  • Leichtkost: Verdauen beschäftigt den Körper und fördert das Schwitzen. Ein leichtes Abendessen schafft Abhilfe.
  • Eiskalt: Bettlaken oder Schlafanzug aus dem Tiefkühler verleihen angenehme Frische und helfen beim Einschlafen.
  • Bettflasche: Für den Sommer natürlich kalt! Mit Eiswasser gefüllt erfrischt es die Füsse, das Wärmeempfinden sinkt.
Stichwörter: , , ,

|




 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.