roviva
01. Dezember 2017

König Balthasar und das Babykamelhaar

Die heiligen drei Könige, welche das Christkind in seiner Krippe besuchen, gehören zu jeder Weihnachtsgeschichte. Was aber hat König Balthasar mit roviva zu tun? Das Kamel spielt auf jeden Fall eine Schlüsselrolle, aber lesen Sie selbst.

Die heiligen drei Könige Melchior, Kaspar und Balthasar kommen aus dem fernen Morgenland. Das angekündigte Weihnachtswunder bewegt sie den weiten Weg nach Bethlehem auf sich zu nehmen. Für den beschwerlichen Weg behilft sich jeder König mit seinem eigenen Nutztier. Melchior schwingt sich auf sein Pferd, während es sich Kaspar auf einem Elefanten gemütlich macht. Balthasar hingegen entscheidet sich für ein Trampeltier.

Der König und sein Trampeltier

Offenbar wusste Balthasar schon damals über die guten Eigenschaften von Kamelhaar – oder im Falle von roviva Matratzen von Babykamelhaar – Bescheid. Denn das feine Flaumhaar des Kamels ist nicht nur besonders weich, sondern auch sehr leicht. Durch die gekräuselte Struktur entstehen Luftpolster innerhalb der Kamelhaarwolle, die eine hervorragende Wärmeisolierung bilden. Damit sitzt Balthasar weich und warm auf seinem Trampeltier.

Kamele sind sowohl heissen Temperaturen tagsüber wie auch klirrend kalten Nächten ausgesetzt. Folglich spendet das Kamelhaar nicht nur Wärme, sondern besitzt auch die Fähigkeit zu kühlen und ist besonders temperaturausgleichend.

Von der Wüste in die Matratze

Für die Herstellung von roviva Naturpolsterauflagen wird das noch feinere Babykamelhaar verwendet. Die Tiere dürfen nicht älter als ein halbes Jahr und noch nie geschoren sein. Das von den Jungtieren erstmalige abgeworfene Haar wird beim anschliessenden Kardieren (auch Krempeln genannt) gesäubert. Dabei wird das Flaumhaar von gröberem Haar getrennt und als Vlies auf Rollen gewickelt.

Ein weiterer Vorteil der Wolle aus Babykamelhaar ist die enorme Saugfähigkeit. Denn die Faser kann bis zu 33% des Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen und fühlt sich dennoch trocken an.

Das Kamel(haar) macht sich also nicht nur während der Adventszeit in der Krippe gut, sondern unterstützt Ihren Körper sowohl im Sommer wie auch in der kalten Jahreszeit optimal.


| | |




 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.